Das erste Foto oben im schwarzen Textfeld zeigt den Wasserabfluss im Hillebach in den Wintermonaten mit Wasserabflüssen von über 0,5m³/s.

Im zweiten Foto ist erkennbar, dass sich der Wasserabfluss in den Sommermonaten deutlich auf etwa 0,03m³/s reduziert, wie eine nachträgliche Durchflussmessung am Wasserkraftstandort der Familie Kräling ergab.

Der gerichtliche Sachverständigte Herr Dipl.-Ing. Jasper konnte sich über die unzutreffend hohen Wasserabflussmengen (MQ=0,5m³/s) die von Seiten der Familie Kräling für die Planung Ihres Wasserkraftwerks ins Treffen geführt wurden, nur wundern - siehe folgender Auszug aus dem Gutachten des gerichtlichen Sachverständigen:

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter: kleinwasserkraft.de@yahoo.com